Schlagwort-Archiv: Radicchio Salat

Radicchio

Radicchio findet man in vielen SalatmischungenRadicchio gehört wie der Chicorée zu den Korbblütlern. Radicchio Salat enthält die meisten Bitterstoffe unter den Endivien. Es werden neun verschiedene Radicchio Sortengruppen angebaut. Die am häufigsten angebaute Sorte ist der Radicchio Rosso di Chioggia. Dieser wurde den Klimaverhältnissen von Nord- und Mitteleuropa angepasst. Alle anderen Sorten werden meist in Italien angebaut, der Heimat der Radicchio.

Durch moderne Anbaumethoden kann man Radicchio Salat heutzutage das ganze Jahr über kaufen. Die eigentliche Saison ist aber von September bis Anfang April.

Sortengruppen:

Folgende Sortengruppen werden angebaut und sind im Handel erhältlich:

  • Radicchio Rosso di Chioggia: Er hat runde Blätter mit einer dunklen, weinroten Färbung und weiße Blattrippen. Er bildet feste Köpfe mit grünlich rotem Umblatt.
  • Radicchio Rosso di Verona: Er hat einen zylindrischen Kopf mit lockeren bis festen Blättern. Die Blätter sind mittel Weinrot mit weißen Blattrippen.
  • Radicchio Variegato di Chioggia: Er bildet einen festen runden Kopf und hat weinrote Blätter mit starker, weißer Sprenkelung.
  • Radicchio Variegato di Lusia: Er bildet einen runden Kopf mit weißen Blättern und weinroter Sprenkelung.
  • Radicchio Variegato di Castelfranco: Er bildet einen lockeren, kugeligen Kopf mit weißen Blättern und weinroter Sprenkelung.
  • Radicchio Rosso di Treviso Precoce: Er bildet lange und ovale Köpfe mit länglichen Blättern. Die Blätter sind dunkel weinrot mit weißen Blattrippen.
  • Radicchio Rosso di Treviso Tardivo: Er bildet eine lockere Blattrosette. Er hat lange, schmale weinrote Blätter mit breiten, weißen Blattrippen.
  • Radicchio Bianca di Lusia: Er bildet einen runden und festen Kopf mit grünen Blättern.
  • Radicchio Grumolo: Es gibt ihn mit grünen oder dunkel weinroten Blättern mit weißen Blattrippen. Er bildet wie Feldsalat kleine Rosetten, jedoch mit größeren Blättern.

Verwendung:

Radicchio Salat ist ebenso vielseitig wie Chicorée. Man kann ihn für Salate verwenden, dünsten, braten, gratinieren, füllen, in Risotto verarbeiten und vielem mehr.

Anbau:

Radicchio wird in durchlässigem Boden mit Bewässerung angepflanzt. Er mag es warm und sonnig. Er wächst bis zur Ernte ca. 8 – 11 Wochen. Radicchio übersteht auch Temperaturen von bis zu minus 5 °C.

Inhaltstoffe:

Radicchio Salat ist reich an Vitamin B1, B2, C und enthält viel Kalium, Kalzium und Phosphor.

Foto: Wikimedia Commons/Wazouille (Gemeinfrei)